Sesamöl

Ideal für Hautpflege & Entgiftung

Sesamöl ist eine der ersten Kulturpflanzen der Menschheit und wahrscheinlich die älteste Ölpflanze – in Indien ist es das meistbenutzte Hautpflegeöl und dient bei allen Ayurveda Massagen als Basisöl. Bei der Pravaha Massage München wird schonend gereiftes Sesamöl aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet. Gereift bedeutet, dass das Öl beim Reifeprozess kurz erhitzt wird, damit es sich aufschließt und dünnflüssiger wird. Auf diese Weise zieht es leichter in die Haut ein und entfaltet seine Wirkung noch effektiver.

Und diese Wirkung ist enorm und vielfältig:

 

Detox-Kur für die Haut

Eine regelmäßige Sesamöl-Anwendung (ca. 2-3 mal pro Woche) ist eine wirksame Entschlackungskur für unser größtes Atmungsorgan: die Haut. Denn Sesamöl aktiviert den Stoffwechsel und fördert die Ausscheidungsfunktion der Haut. Nachdem das Öl ins Gewebe eingezogen ist (ca. 10-15 min.), nimmt es Schlackenstoffe auf, die bei einer anschließenden Dusche oder Bad ausgeschwemmt werden. So wird die Haut entgiftet und kann wieder aufatmen.

 

Anti-Aging Effekt

Sesamöl ist ein echter Schönheitsmacher: Es verjüngt den Zellstoffwechsel und vermindert vorzeitige Hautalterung. Und zwar indem es durch Vitamine und Fettbegleitstoffe (Sesamol & Sesamolin) Oxidationsvorgänge verhindert und die Bindung von Kollagenen unterstützt. Auf diese Weise werden die Zellen nachhaltig geschützt, die Haut gestrafft und durch die enthaltenen Antioxidantien Cellulite vorgebeugt.

 

Anregend und leistungsfördernd

Allgemein wirkt Sesamöl wärmend, kreislaufanregend und fördert die Durchblutung. Denn die enthaltene Linolsäure unterstützt das Herzkreislaufsystem. Weiterhin wirkt die Ölsäure verdauungsfördernd, indem sie die Gallensekretion anregt – und der hohe Lezithingehalt verbessert die Gedächtnisleistung.

 

Samtweiche Haut

Viele wünschen sich eine glatte, weiche Haut und vertrauen oft auf teure Pharmaprodukte. Die Natur bietet hier jedoch ein günstigeres und vor allem wirksameres Mittel: Das Sesamöl öffnet die Poren, schafft ein einheitliches Hautbild und macht damit die Haut wieder geschmeidig und elastisch.

Anwendung

Nach einer Massage das Sesamöl einwirken lassen und dann zu Hause mit milder Seife abduschen. Auf diese Weise werden die Schlackenstoffe ausgeschwemmt und ein schützender leichter Ölfilm bleibt auf der Haut zurück. Bei privater Anwendung das Öl sanft einmassieren, 10-15 Min. einziehen lassen und anschließend duschen oder baden.

Wichtig:
Eine tägliche Anwendung ist in den meisten Fällen nicht zu empfehlen, da sich die Haut sonst an den hohen Fettgehalt des Sesamöls gewöhnt.

Um eine optimale Wirkung zu erzielen, sind für die meisten Hauttypen 2-3 Anwendungen pro Woche ratsam: als entgiftende und pflegende Hautkur.

 Weitere Einsatzgebiete

Mundspülen: „Ölziehen“

Morgens nüchtern einen Schluck gereiftes Sesamöl nehmen, im Mund hin und her bewegen, durch die Zahnzwischenräume ziehen und nach ca. 10-15 Min. wieder ausspucken – nicht herunterschlucken, denn das Öl nimmt Bakterien, Viren und Pilze aus der Mundschleimhaut auf. Neben einer reinigenden, entgiftenden Wirkung auf den ganzen Organismus profitieren auch Zähne und Zahnfleisch von dieser Prozedur. Denn das Sesamöl enthält sehr viel Kalzium. So werden Zahnbelag und Mundgeruch verringert, das Zahnfleisch gestärkt und Karies vorgebeugt. Aber auch als Unterstützung bei chronischen Krankheiten kann das “Ölziehen” positive Wirkungen erzielen: z.B. bei Arthritis, Migräne und Herzkrankheiten.


Kleiner Tipp für die „Kleinen“

Babyhaut verträgt Sesamöl bestens. Bei gereizter, entzündeter Haut und anderen Hautirritationen hilft es sanft und effektiv – es lindert akute Symptome, wirkt kühlend und verstopft nicht die Poren. Auch Milchschorf lässt sich mit Sesamöl prima entfernen: Die Kopfhaut des Babys einreiben, zwei bis drei Stunden einwirken lassen und dann mit einem milden Shampoo auswaschen.

Die wichtigsten Vorteile:


Samtweiche Haut
Die Poren werden geöffnet und das Hautbild wird wieder einheitlich.


Anti-Aging Effekt
Die Haut wird gestrafft und enthaltene Antioxidantien beugen Hautalterung vor.


Entgiftung
 Stoffwechsel wird aktiviert: Schlackenstoffe werden gebunden und anschließend beim Duschen ausgeschwemmt.